portrait

leidenschaft sw-fotografie

Es gibt Fotos, die in Farbe einfach nicht wirken. Das Fotografieren in Schwarzweiß ist die Minimalisierung auf das Wesentliche.


sw und digital

fotografen, die aus der klassischen analogen fotografie kommen, belächeln meistens digitale sw fotografie. natürlich haben sie recht und natürlich liegen sie falsch. wenn die bilder im jpeg aufgenommen werden, in der kamera schon die sw funktion gewählt wird, die ausgabe auf dem nicht kalibrierten drucker vornehme, die auf dem nicht kalibrierten monitor bearbeitet wurde und dafü.r auch noch farbtinte genommen wird, hat man so ziemlich alles falsche gemacht und darf sich nicht wundern, wenn das bild nicht den vergleich mit einer vergrößerung aus dem labor standhalten kann.

zum einstieg in die umwandlung des farbbildes in ein "richtiges" sw-bild empfehle ich den kurs bei der vhs unna oder der vhs kamen-bönen